Rufen Sie uns an: +49 851 88678-0  |   E-Mail: info@krammer-partner.de

Kommunikationsprozesse

Mitarbeiterportale

Bedeutung und Erfolgsfaktoren

Wer heutzutage nach einer Erklärung sucht, findet diese in der Regel nicht in einem Lexikon, sondern in Wikipedia oder Google. Man informiert sich nicht in der Bibliothek, sondern über sein Smartphone – jederzeit und an jedem Ort. Information steht immer und überall zur Verfügung, so werden Urlaubsreisen gebucht, Waren bestellt und selbst die Partnersuche ist heute ein Onlinegeschäft.

Auf einen Blick

Sich zu jederzeit und an jedem Ort zu informieren und  Erledigungen  unterwegs mit dem Smartphone zu tätigen, wird immer mehr zum Kommunikationsstandard. Auch Arbeitgeber und Ausbildungsstätten sollten diesen Standard erfüllen, um interessant und wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein Mitarbeiterportal ist dabei ein effektives Führungsinstrument, welches mit Bedacht eingeführt und betreut werden will.

Bedeutung

Diese Entwicklungen machen auch vor der Krankenhauswelt nicht Halt. Mal schnell die Welt retten und nicht 146 Mails, sondern den Dienstplan checken, wird zunehmend erwartet. Seit 2008 beschäftigt sich Krammer & Partner mit dieser Thematik und so ist das Mitarbeiterportal MyIKE inzwischen zu einem Dreh- und Angelpunkt für Informations- und Kommunikationsprozesse im Krankenhaus und Bildungswesen gewachsen. Seinen Dienstplan anzusehen und einen Dienstwusch einzutragen ist dabei nur ein kleiner Nutzungsausschnitt von MyIKE.
Die Einsparung von Kosten mit einem Mitarbeiterportal ist nicht valide bewertbar, aber durchaus realistisch. Was viel wichtiger ist, ist die Veränderung der Unternehmenskultur. Es geht darum, zusätzliche Beziehungsmöglichkeiten herzustellen, Informationslücken zu schließen, Mehrwerte zu schaffen, auf gut deutsch: Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, interessant zu werden oder interessant zu bleiben als Arbeitgeber und Ausbildungsstätte.

Erfolgsfaktoren

Bei der Implementierung eines Mitarbeiterportals geht es also um viel mehr als um die Einführung einer Software. Der Erfolg bei der Einführung ist nicht nur abhängig von technischen Komponenten, vielmehr ist die Einführung eines Portals wie MyIKE ein Statement zum Thema Mitarbeiterservice, Transparenz und Führung. Daher muss unserer Meinung nach die Einführung eines Mitarbeiterportals in der Verantwortung der Führungskräfte eines Unternehmens liegen, denn zur Kommunikation und Information ist MyIKE ein nicht zu unterschätzendes Führungsinstrument.
Neben dem Bewusstsein der Führungskräfte sehen wir die Erarbeitung eines gut durchdachten Rollout-Konzeptes als ebenso wichtig an wie die Benennung klarer Ansprechpartner für MyIKE im Unternehmen, an die sich die MyIKE Nutzer auch nach der Einführung jederzeit wenden können. Uns ist es daher wichtig, im Einführungsprozess diese Themen strukturiert zu konzeptionieren und so den langfristigen Erfolg von MyIKE sicherzustellen. Denn ein gut funktionierendes Mitarbeiterportal ist insbesondere davon abhängig, wie gut sich Vorbereitung, Prozess und Nachbetreuung dargestellen. An zukünftigen Potentialen mangelt es MyIKE auf jeden Fall nicht.