Inner­halb meines Prak­ti­kums im Bereich Recrui­t­ing durfte ich viel­sei­tige Aufga­ben über­neh­men, wie z.B. die Recher­che für unter­schied­li­che, rele­vante Themen, die Entwick­lung von eigenen Ideen und ich konnte Einbli­cke ins Bewer­ber­ma­nage­ment erlan­gen. Mein High­light war die Erstel­lung einer Recrui­t­ing Umfrage, deren Auswer­tung und die anschlie­ßende eigen­stän­dige Verar­bei­tung der Ergeb­nisse.
Es wurde nie lang­wei­lig, weil ich immer wieder neue verschie­denste Aufga­ben bekom­men habe. Mir hat das beson­ders Spaß gemacht, weil ich diese Aufga­ben eigen­stän­dig und eigen­ver­ant­wort­lich bear­bei­ten durfte. Vor allem aber, weil ich neue Dinge erar­bei­ten konnte, die tatsäch­lich einen Mehr­wert für die Firma bringen. Durch diese wich­ti­gen Aufga­ben und die mir über­tra­gene Verant­wor­tung dafür, bekommt man als Prak­ti­kant das Gefühl respek­tiert und wert­ge­schätzt zu werden. Das ist toll! Meine Kolle­gen haben mich sehr herz­lich aufge­nom­men und ich habe mich sofort wohl gefühlt. Sie hatten stets ein offenes Ohr für Fragen und haben mich bei Schwie­rig­kei­ten unter­stützt.