KPP
KoordinationsPortal für Praxiseinsätze in Kooperationsverbünden

Seit der reformierten Pflegeausbildung rückt das Thema Kooperationen immer mehr in den Fokus.
Seit der reformierten Pflegeausbildung rückt das Thema Kooperationen immer mehr in den Fokus.
Element

Kooperationen und Arbeiten im Kooperationsverbund im Fokus bei reformierter Pflegeausbildung.
Der Auf- und Ausbau von Kooperationsverbünden rund um die Generalistische Ausbildung hat seither stetig zugenommen. Zudem haben Einrichtungen, die bisher nicht ausgebildet haben, die Möglich­keit dies jetzt zu tun.
Viele Beteiligte in einem Kooperationsverbund bedeutet auch, dass die organisa­torische Herausforderung für die Ausbildungspartner und die praktische Einsatzplanung an den Berufsfach­schulen und Koordinierungsstellen dadurch wächst. Es gilt, mehr Auszubildende auf mehrere mögliche Einsatzorte zu verteilen.

Unser KoordinationsPortal unterstützt Sie genau an dieser Stelle bei der Ausbildungsplanung.

Gemeinsam im Verbund den Überblick behalten
Das KoordinationsPortal ermöglicht Kooperationspartnern im Gesundheitswe­sen über eine eigene Webanwendung zusammenzuarbeiten. Somit bildet das KoordinationsPortal innerhalb des Kooperationsverbundes die Grundlage für eine optimale Verteilung der Auszubildenden in den praktischen Ausbildungsstätten.
Es beinhaltet eine Management-Oberfläche und erlaubt Ihnen die Definition ei­gener Kooperationspartner und Benutzer. Bei planACAD-Kunden werden die Daten aus der Software für Bildungsmanagement automatisch mit den Daten aus dem KoordiniationsPortal synchronisiert.

Das KoordinationsPortal für Mitglieder im Verbund ohne planACAD
Das KoordinationsPortal ist auch unabhängig von unserer Software für Bildungsmanagement planACAD auf­rufbar. Ein entscheidender Vorteil für Kooperationspartner im Verbund, welche kein planACAD besitzen. Dadurch haben auch Kooperationspartner ohne planACAD Einblick in Belegungszahlen der gemeinsam genutzten Einrichtungen und deren Abteilungen. Zudem kann die Anwendergruppe ohne planACAD bestimmte Informationen aus ihrer Einsatzplanung manuell in das Portal eintragen.

Mehr Informationen